Am Montag, den 31.01.2011 stellten sich 8 Hunde mit Ihren Menschen in Aschaffenburg der anspruchsvollen Prüfung zum Hundeführschein der Interessengemeinschaft unabhängiger Hundeschulen e. v.

Unter den Augen der extra angereisten Prüferin, Sandra Körber, aus Wiesbaden absolvierten alle Prüflinge eine jeweils ca. einstündige Prüfung.

Der Hundeführschein der IG Hundeschulen e. v. umfasst neben der theoretischen Prüfung, die natürlich die Menschen ablegen müssen einen alltagsbezogenen Praxisteil, der in der Innenstadt von Aschaffenburg sowie am Mainufer abgenommen wurde.

In der Stadt müssen alle Hunde zeigen, dass sie neben einem zuverlässigen Sitz und Platz ordentlich an der Leine gehen können, weder Passanten noch andere Tiere und Hunde beachten und auch einmal einige Minuten ruhig vor einem Geschäft warten können.

Am Mainufer folgte für die Teilnehmer, die sich auch der Stufe II stellten, der Praxisteil im Freilauf. Frei bei Fuß laufen und sich angesichts von Enten, anderen Hunden, Joggern etc. problemlos heranrufen lassen wurde hier vom Hund gefordert.

Vorbereitet wurden die Teilnehmer auf diese anspruchsvolle Prüfung in einem 20stündigen Kurs in der Hundeschule Aschaffenburg von Trainerin Iris Franzke.

Am Ende der mehrstündigen Prüfung freuten sich alle Teilnehmer über das Bestehen und erhielten von der Prüferin Ihre Urkunde ausgehändigt.

Bestanden haben Stufe I: Monika Sedlick mit Trude

Stufe I und II bestanden:

Andy Grimm mit Paul und Brigitte Harrer mit Bonnie:

Ursula Klein mit Giacomo und Ulrike Link mit Lina und Amara:

Renate Meitz mit Curtis und Joachim Kabisch mit Kea:

Wir gratulieren allen Prüflingen und Vierbeinern ganz herzlich!